Solero-Torte

Lecker und frisch! Super einfach gemacht, ihr müsst nur etwas Zeit haben 😉

Lässt sich auch super am Vortag vorbereiten!

Für den Boden:

3 Eier
130 g Zucker
150 g Mehl
10 g Backpulver

Für die Füllung:

1 Päckchen Agartine (Agar Agar)
600 g Sahne
500 g Magerquark
160 g Zucker
200 g Maracujasaft
1 TL Vanillepaste (ein Päckchen Vanillezucker geht auch)

Für den Guss:

350 g Maracujasaft
2 Päckchen Vanillesoße ohne Kochen

Zubereitung im Thermomix:

  1. Backofen auf 180°C vorheizen
  2. Rühraufsatz einsetzen
  3. Eier und Zucker in den Mixtopf geben 5 min Stufe 3 schaumig rühren
  4. Mehl und Backpulver 10 Sek. Stufe 3 unterrühren
  5. In eine gefettete Springform geben und 20 min backen (Stäbchenprobe!)
  6. Den Boden auf einem Gitter abkühlen lassen

Für die Füllung:

  1. Rühraufsatz einsetzen
  2. Sahne in den Mixtopf geben und Stufe 3,5 unter Sichtkontakt steif schlagen
  3. Umfüllen und kalt stellen
  4. Maracujasaft und Agartine in den Mixtopf geben 4 min/80°C/Stufe 2,5 erhitzen
  5. Quark, Zucker, Vanillepaste hinzugeben und 20 sek Stufe 4 unterrühren
  6. In eine große Rührschüssel geben und die Sahne unterheben

Fertigstellung:

Ihr könnt die Torte nun in zwei Varianten machen, entweder Teil ihr den Boden in zwei Böden und füllt dazwischen die Hälfte der Füllung oder ihr macht es so wie es auf den Bildern zu sehen ist. Das bleibt ganz euch überlassen

  1. Den Boden in einen Tortenring geben
  2. Creme auf den Boden geben und glatt streichen
  3. Gute 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fest werden kann
  4. Nach der Kühlzeit wird der Guss zubereitet
  5. Maracujasaft und Pulver für Vanillesoße ohne Kochen in den Mixtopf geben 15 sek/Stufe 3,5 mischen
  6. Guss direkt auf die Torte geben und ebenfalls mit einem kleinen Streicher glatt streichen
  7. Falls ihr mögt noch dekorieren und nochmals für eine Stunde kalt stellen
  8. Servieren und genießen

Zubereitung ohne Thermomix:

  1. Eier und Zucker 5 min schaumig rühren (Handrührer oder Schneebesen für Küchenmaschine)
  2. Mehl und Backpulver mischen und vorsichtig unterheben
  3. In eine gefettete Springform geben und 20 min backen (Stäbchenprobe!)
  4. Den Boden auf einem Gitter abkühlen lassen

Für die Füllung:

  1. Sahne steif schlagen und kalt stellen
  2. Maracujasaft und Agartine in einem kleinen Kochtopf erhitzen und nach Packungsanweisung kurz aufkochen, damit die Agartine geliert
  3. Saft dann in eine große Schüssel umfüllen
  4. Quark, Zucker, Vanillepaste hinzugeben und auf mittlerer Stufe unterrühren, so dass eine glatte klumpenfreie Maße entsteht
  5. zum Schluss noch vorsichtig die Sahne unterheben

Fertigstellung:

Ihr könnt die Torte nun in verschiedenen Varianten machen, entweder teilt ihr den Boden in zwei Böden und füllt dazwischen die Hälfte der Füllung, ihr könnt natürlich auch Früchte in die Creme geben. Ich habe mich hier für die einfache Variante, wie auf den Bildern zu sehen, entschieden. Das bleibt ganz euch überlassen, so gehts:

  1. Den Boden in einen Tortenring geben
  2. Creme auf den Boden geben und glatt streichen
  1. Gute 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fest werden kann
  2. Nach der Kühlzeit wird der Guss zubereitet
  3. Maracujasaft und Pulver für Vanillesoße ohne Kochen mit einem Schneebesen oder dem Handrührer verrühren, bis der Guss etwas dicker wird
  4. Guss direkt auf die Torte geben und ebenfalls mit einem kleinen Streicher glatt streichen
  5. Falls ihr mögt noch dekorieren und nochmals für eine Stunde kalt stellen
  6. Servieren und genießen

3 Kommentare zu „Solero-Torte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s