Rouladen

Der herzhafte Klassiker, nicht nur sonntags.  Wir lieben Schmorgerichte, daher auch Rouladen. Etwas Vorbereitung bedarf es natürlich aber dafür haben wir während der Garzeit genug Zeit für andere Dinge. Ich finde, man kann das immer toll einplanen und natürlich vorkochen. 

Zutaten:
6 Rinderrouladen
1 P Schinkenwürfel
Senf zum Bestreichen
800 ml Rinderfond
1000 ml Gemüsebrühe oder 1 Bund Suppengemüse
Pfeffer/Salz 

Zubereitung:
Die Rouladen waschen und abtupfen. Eine Seite der Rouladen bestreichen wir mit Senf und streuen etwas Pfeffer darüber. 

Den Belag könnt ihr ganz nach euren Vorstellungen machen, wir mögen sie am liebsten nur mit Speckwürfeln. Gebt also eure Füllung hinein und rollt die Rouladen zusammen. Damit diese auch halten könnt ihr Rouladenspiesse oder Zahnstocher verwenden, je nachdem was ihr Zuhause habt. 


Die Rouladen nun in einem großen Bräter von allen Seiten scharf anbraten, wenn ihr gerne Suppengemüse verwenden möchtet statt der Brühe, schneidet ihr dieses grob klein und bratet es ebenfalls mit an. 

Löscht dann alles mit dem Rinderfond ab und lasst den Fond kurz einreduzieren. Dann füllen wir das Ganze mit Wasser auf (wer kein Suppengemüse verwendet, nimmt Gemüsebrühe).

Gebt den Bräter dann für gute 2 Stunden bei 180 Grad in den vorgeheizten Backofen. 

Solltet Ihr die Rouladen im Ofenmeister zubereiten wollen, könnt ihr das Anbraten auch weglassen, ganz wir ihr mögt, allerdings solltet ihr dann beim Garen ein paar Minuten draufrechnen. 

Nach der Garzeit könnt ihr die Rouladen kurz aus der Soße nehmen und diese nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch mit etwas Mehlschwitze oder Speisestärke (in etwas kaltem Wasser auflösen) abbinden, wenn ihr sie dicker haben möchtet. 


Schmecken toll mit Rotkohl und Klößen 😍

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s