Macarons 

Kennt ihr dieses leckere französische Gebäck? Ihr werdet sie lieben! Bei der Füllung ist Kreativität gefragt, Buttercreme, Sahnecreme, Mascarponecreme, Marmelade und und und 



Zutaten:
90 g Eiweiß 
25 g Zucker
1 Prise Salz 
120 g gemahlene Mandeln 
200 g Puderzucker

Zubereitung:
Puderzucker und Mandeln werden mehrmals gesiebt und in einer Schüssel bereitgestellt.

Das Eiweiß wird mit dem Salz leicht angeschlagen, wenn es anfängt weiß zu werden, nach und nach den Zucker unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Das Eiweiß muss sehr schnittfest aufgeschlagen werden!!!

Jetzt wird die Puderzucker-Mandel-Mischung vorsichtig untergehoben bis eine glatte Masse entsteht. Diese könnt ihr nun beliebig mit Farbpasten oder Pulver einfärben. Bitte keine flüssige Farbe nehmen, da diese die Konsistenz zu sehr verändert! 

Gebt nun die Masse in einen Spritzeutel, so könnt ihr einfacher dosieren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, ich habe auf den Bildern eine Silikonbackmatte für Macarons gekommen, diese ist aber nicht notwendig, funktioniert auf Backpapier genauso gut. 

Vorsichtig mit dem Spritzbeutel kleine Kreise auf das Papier aufbringen. Probiert es einfach 1-2 Mal aus, da die Masse noch etwas verläuft. Zum backen sollten sie ungefähr so groß wie eine 2€-Münze sein. Das Backblech ein paar Mal leicht auf den Tisch aufklopfen, damit Luftblasen verschwinden. 


Das belegte Blech wird nun ca. 40 min zur Seite gestellt, sodass die Oberfläche leicht antrocknet. In der Zwischenzeit den Backofen auf 140 Grad O/U Hitze vorheizen. 

Nun ab in den Ofen damit und ca. 25-30 min backen. Lieber bei niedriger Temperatur etwas länger backen, sonst besteht die Gefahr, dass die Macsrons innen hohl sind. Es sollten sich bereits nach 6-7 min die „Füßchen“ bilden. 


Auf dem Backpapier kurz abkühlen lassen und dann auf ein Gitter legen. Dort vollständig auskühlen lassen. Dann könnt ihr sie beliebig befüllen!

Haltet euch genau an die Mengenangaben, wenn beim Sieben grobe Mandelstücke im Sieb verbleiben, können diese rausgenommen werden! Eventuell Backzeit für euren Ofen etwas anpassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s